Lebensmittel ...

mir sind sie am liebsten möglichst unverarbeitet oder so wenig als möglich, saisonal, aus regionaler Landwirtschaft und auch noch biologisch ... meine Oma würde sie alle als Lebensmittel erkennen. Die Mittel zum Leben können ruhig einfach sein, aber abwechslungsreich sollte unsere Auswahl sein, in Farbe, Konsistenz und Geschmack, ... und von bester Qualität sollten sie sein, gut gereift, frisch und damit reich an Geschmack. Sachgerecht gelagert und mit Sorgfalt hergestellt oder zubereitet.

 

unser Körper ...

ein Wunderwerk, unsere Organe funktionieren jahrzehntelang ohne nennenswerte Pause. Ist doch eine gute Idee ihn gut zu hegen und zu pflegen und ihn auch mit besten Getränken und Speisen zu versorgen.

 

kochen ...

gekocht wird auf der ganzen Welt ... kochen ist ein Kulturgut ... mittlerweile ein schützenswertes ... wenn nicht mehr gekocht wird, vergessen wir wie Lebenmittel traditionell zubereitet wurden ... wie sie bekömmlich und schmackhaft gemacht wurden und werden ...

 

essen ...

Essen ist mehr als Energiezufuhr, Essen verschafft uns im besten Falle eine Pause, vielleicht sogar in netter Gesellschaft, ein Innehalten, ein sich wieder besinnen auf die eigene Wahrnehmung - Wer kann schon von sich behaupten, es wäre ihm oder ihr gleichgültig wie sein oder ihr Essen riecht und schmeckt?

Gutes Essen in angenehmer Gesellschaft bringt uns wieder zu Kräften.

 

genießen ...

Sie ihr Essen! Genuss, dazu braucht man Zeit, gutes Essen, Aufmerksamkeit und angenehme Umgebung ... noch ein Wort zum guten Essen, es kann auch ein einfaches Butterbrot mit hauchdünn geschnittenem Gemüse sein oder Erdäpfeln mit Leinöl - es kommt vor allem auf die Qualität der Lebenmittel an!

 

 

"Eure Nahrungsmittel sollen eure Heilmittel sein und

eure Heilmittel sollen eure Nahrungsmittel sein."

Hippokrates